100 Jahre SV Gelnhausen
Barbarossabad
Schwimmen
Wasserspringen
Schwimmverein Gelnhausen 1924 e.V.2024-02-26T11:37:35+01:00

SV GELNHAUSEN 1924 E.V.

Termine

Sponsorenschwimmen
Hallenbad Gelnhausen

Wandertag – Einladung
(Barbarossamarkt Sonntag)

Festkommers

Freibadfest und
Badewannenrennen
* Termin vorläufig

Fotoaktion Sommerferien

Kinzigtal Total

20er Jahre Tanz

Bastelnachmittag

Adventskaffee

Nikolausschwimmen
(Hallenbad)

Wettkämpfe

21. Kinzigtal-Triathlon
Swim & Run (Barbarossabad)

100 Jahre

Termine im Jubiläumsjahr

NL Dez 2023

das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu. Für den Schwimmverein war 2023 ein überaus ereignisreiches Jahr. Da waren und sind beispielsweise die Vorbereitungen für 2024 in vollem Gange (bereits an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die sich daran beteiligen). Zudem galt es in diesem Kalenderjahr gleich zweimal die DMS in der 2. Bundesliga und der Oberliga zu bestreiten (hierzu mehr im Bericht des Leistungsbereichs). Der Kinzigtal-Triathlon fand in seiner 20. Auflage statt. Der Breitensport organisierte im Sommer das Zeltlager und reaktivierte das traditionelle Nikolausschwimmen. Die Hessischen Masters Meisterschaften im Schwimmen konnten im Sommer trotz einiger Hindernisse wieder im heimischen Freibad von uns ausgerichtet werden und der SVG war erstmalig mit einem eigenen Stand beim diesjährigen „Fahrradsonntag“ vertreten. Dass die Erbsensuppe bereits um die Mittagszeit ausverkauft war, spricht hier für sich. Aber auch weniger schöne Dinge, wie die Trennung von unserem Trainer der 1. und 2. Mannschaft, galt es im Jahr 2023 aufzufangen.

All dies ist nur möglich, weil es immer wieder Menschen innerhalb und außerhalb des Vorstands gibt, die bereit sind, sich ehrenamtlich für den Verein zu engagieren und Zeit zu investieren. Ich möchte deshalb all diesen Menschen meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Ohne Euch könnten wir all das nicht bewerkstelligen. Danke!

Nun freuen wir uns aber auf 2024 und hoffen, möglichst viele Mitglieder bei den zahlreichen Veranstaltungen (siehe Termine) begrüßen zu dürfen.

Wir wünschen allen Mitgliedern sowie deren Familien besinnliche und freudvolle Weihnachtsfeiertage sowie einen guten Rusch ins Neue (Jubiläums-)Jahr!

Sportliche Grüße

David Behnsen
(1. Vorsitzender)

Zum 100. Jubiläum möchten wir gerne am Faschingssamstag, den 10. Februar 2024 beim Faschingsumzug in Gelnhausen als Fußgruppe mitlaufen. Bezüglich des Mottos geht es bestimmt um das Thema Schwimmen / Wasser. Hier wird es im Januar dann aber noch einmal mehr Details geben.

Wer jetzt schon weiß, dass er oder sie uns gerne unterstützen und mitlaufen möchte, meldet sich unter fasching@svgelnhausen.de an.

Bitte beachten: Die Aufsichtspflicht verbleibt bei den Eltern, die natürlich herzlich eingeladen sind, mit uns mitzulaufen.

Am Sonntag, den 21. April 2024 (voraussichtlich ab 11 Uhr) werden wir unser Jubiläum mit einem „offiziellen Festakt“ im Kino Gelnhausen gebührend feiern. Dazu sind alle Mitglieder herzlich eingeladen. Wenn das genaue Programm steht, gibt es auch hier noch eine Information/Einladung.
Nikolausschwimmen 2023
Am 11. Dezember fand, nach langer Zeit, wieder ein Nikolausschwimmen statt. Rund 180 Kinder durften neun Spiel- und Sportstationen durchlaufen und am Ende mit kräftigem Kraulbeinschlag den Nikolaus im Schwimmerbecken begrüßen. Zum krönenden Abschluss gab es dann für alle Kinder noch eine kleine Geschenketüte.

Vor dem Hallenbad gab es in der Zwischenzeit „Glühäppler“, Kinderpunsch und Waffeln für die Eltern, Geschwisterkinder und andere Interessierte. Vielen Dank für das zahlreiche positive Feedback von allen Seiten. Wir freuen uns schon auf das nächste Nikolausschwimmen.

Des Weiteren wurden im Dezember wieder zahlreiche Bronze-, Silber- und Goldabzeichen abgenommen.

Grit Heeger

DMS

Am 16.12.23 fand die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Schwimmen (DMS) statt. Dies ist der einzige Wettkampf im Schwimmen, bei dem die Zeiten aller Strecken in Punkte umgerechnet werden und addiert die Endsumme ergeben, welche dann über Aufstieg oder Abstieg in die nächste Liga entscheidet. Die 1. Herrenmannschaft startete in der 2. Bundesliga Süd in Freiburg, die 2. Herrenmannschaft startete mit der 1. Damenmannschaft in Frankfurt / Höchst in der Oberliga.

Geschwächt durch den Vereinswechsel einiger Leistungsträger im Sommer startete die Mannschaft in der 2. Bundesliga mit dem Ziel, die bestmöglichen Leistungen zu erbringen. Zusammengesetzt aus acht erfahrenen Schwimmern, die sich in den letzten Wochen gemeinsam für die DMS in Form gebracht hatten, und drei jüngeren Schwimmern, starteten alle hochmotiviert.

Hendrik Schamber, mit 28 Jahren der älteste Schwimmer des Teams, erreichte mit seinen fünf Starts eine Gesamtpunktzahl von 3035 Punkten und war damit der erfolgreichste Punktesammler der Gelnhäuser Equipe. Er absolvierte alle drei Schmetterlingsstrecken sowie die 200m und 400m Freistil-Distanzen und erzielte bei allen Rennen gute Zeiten.

Yannick Poth, der zurzeit sein FSJ im Verein absolviert, startete viermal und konnte dabei drei neue Bestzeiten aufstellen. Besonders stark waren seine Leistungen über 100m Lagen und 100m Rücken, wo er jeweils erstmals unter einer Minute blieb. Weitere Starts absolvierte er über 50m Rücken, auch in neuer Bestzeit, sowie über 200m Rücken.

Auch sein Bruder Niklas Poth zeigte mit zwei neuen Bestzeiten über 100m Schmetterling und 50m Freistil sehr gute Leistungen. Der Sprinter startete ebenfalls über 50m Schmetterling und 100m Freistil und blieb auf diesen Strecken nur knapp unter Bestzeit. Insgesamt steuerte er sehr gute 2582 Punkte zum Gesamtergebnis bei.

Julian Olbrich, der extra aus Hamburg angereist war, um sein Team zu unterstützen, zeigte wie in den Jahren zuvor, dass auf ihn Verlass ist. Er startete über 50m und 100m Rücken, sowie über 100m und 200m Freistil und konnte dabei seine guten Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen.

Auch auf Patrick Putala durfte die Mannschaft bauen. Der Student zeigte über 100m und 200m Brust sehr gute Leistungen. Weiter präsentierte er seine Vielseitigkeit auf der 200m Lagen-Strecke und dem fordernden 400m Lagen-Rennen, welches er in unter fünf Minuten abriss.

Arne Schubert, der durch sein anstehendes Abitur und eine Verletzung nicht optimal trainieren konnte, zeigte sein großes Talent und erreichte auf allen drei Strecken in seiner Paradedisziplin Brust, eine neue Bestzeit. Mit der Zeit von 1:05,89 über die 100m Brust erreichte er für den SVG die punktbeste Leistung des Tages.

Loris Betz ging gesundheitlich leicht angeschlagen in den Wettkampf. Der Routinier schwamm gute Zeiten über 50m Brust und 200m Lagen. Besonders herausragend war seine Leistung über 400m Lagen. Dabei musste er das schwere Rennen wegen einer Disqualifikation zweimal innerhalb von 45 Minuten schwimmen und blieb beide Male unter der fünf-Minuten-Grenze.

Sein Bruder Lucio Betz, der sich extra für die DMS in Form gebracht hatte, startete mit einer Bestzeit über 100m Lagen in den Wettkampf. Auf seiner Paradedisziplin, den 50m Freistil, blieb er mit 24,53 Sekunden nur knapp über seiner Bestzeit.

Carl Monceyron durfte zum ersten Mal bei der ersten Herrenmannschaft starten. Er startete über die lange 1500m Freistilstrecke und erzielte hier eine neue persönliche Bestzeit. Bei seinem zweiten Start über die 200m Schmetterling verfehlte er seine Bestzeit nur knapp, und zeigt auch hier, dass in Zukunft mit ihm zu rechnen ist.

Jonas Ott, der seine Schwimmkarriere eigentlich schon beendet hatte, zögerte auf Nachfrage des Vereins nicht und startet mit relativ wenig Training über die längeren 400m und 800m Freistil Strecken. Er zeigte über beide Strecken seinen großen Kampfgeist und schwamm zwei beherzte Rennen mit guten Zeiten.

Ebenfalls zum ersten Mal in der ersten Herrenmannschaft durfte Ole Heeger starten. Auch er ging gesundheitlich leicht angeschlagen in das Rennen über 200m Rücken. Hier zeigte er sein Talent und absolvierte das Rennen mit langen Tauchphasen in einer für ihn sehr guten Zeit.

Trainer Thorsten Barchet resümiert: „Zusammenfassend kann man sagen, dass alle, die am Start waren, Topleistungen gebracht haben. Die Stimmung im Team war herausragend, jeder hat jeden angefeuert und die Älteren haben die Jüngeren gut unterstützt. Gemeinsamer Tenor nach dem feststehenden Abstieg war, dass wir nächstes Jahr wieder neu angreifen wollen, um erneut um den Aufstieg mitzuschwimmen.“

Oberliga

Der Schwimmverein Gelnhausen war auch in der Oberliga vertreten. Das breit aufgestellte Herrenteam trat bester Stimmung an und hatte neben sportlichem Ehrgeiz auch eine Menge guter Laune im Gepäck. Die Vorstandsmitglieder Dirk Janssen, Thomas Groß, Andreas und Thomas Kaminski, Dr. Christof Heeger und der Vorsitzende David Behnsen zeigten, dass sie neben inhaltlicher und organisatorischer Arbeit im Verein, auch wertvolle FINA-Punkte zum Gesamtergebnis beitragen konnten. Milan Alt lieferte mit 575 Punkten das höchste Punktergebnis und sammelte auch sonst hervorragende Zeiten und folglich Punkte. Andreas Hinrich übernahm für sein Team die Ausdauerstrecke von 1500m, die im zweiten Abschnitt mit Janssen besetzt wurde, während Martin Ottmann über 100m Freistil ins Ziel sprintete. Tobias Hüther, Stephan und Michael Hecker bestritten die verbleibenden Freistilstrecken. Marc Baumgartner schwamm 35:02 Sekunden über 50m Brust und Felix Gundlach 1:04:17 Minuten über 100m Lagen, die auch Alexander Brechtel zum Gesamtergebnis beisteuerte.

Die Damen belegten in der Oberliga den fünften Platz und konnten sich somit den Klassenerhalt sichern. Lynn Rose ergatterte hier die höchsten Punktzahlen, an die aber auch Jana Schomann, Lenja Hessberger, Antje Auhl und Michelle Solzer heranschwammen. Die jüngeren Schwimmerinnen wie Lina Heeger, Janika Bentjen und Lucy Marinovic trugen ebenso zum Endergebnis bei wie die erfahreneren Schwimmerinnen. Ronja Sauer absolvierte die 100 und 200m Brustdistanz; die 50m Sprintstrecke in der gleichen Disziplin übernahm Bo Behnsen. Ihre Schwester Grit Heeger schwamm unter anderem die Ausdauerstrecke über 800m Freistil. Susan Sparn schwamm die 200m Lagen in 2:52:54 Minuten. Jaqueline Franz übernahm für das Team ebenfalls die anstrengende 200m-Lagen-Distanz und Ronja Sauer steuerte 200m Brust zum Gesamtergebnis bei, während Josefine Emmel die 50m Sprintstrecke im Freistil übernahm.

Der SVG hatte in den letzten zwei Jahren einen Großteil seiner 1. Mannschaft verloren; aufgrund des Trainerwechsels waren einige Leistungsträger in andere Vereine abgewandert, da es keine Mannschaftskollegen mehr gab. Nun galt es, drei Mannschaften in den hohen Ligen mit Schwimmern*innen zu besetzen. Ein Aufruf an alle Aktiven und Ehemalige mobilisierte viele über Generationen hinweg zur Teilnahme. Teilweise kamen sie aus Potsdam und Österreich, um den Spirit für diesen Wettkampf zu halten. Das Alter der teilnehmenden Personen lag zum Teil mehr als zwanzig Jahre auseinander.

Heike Heeger fasst zusammen: „Es ist einfach toll, zu sehen, wie alle im SV Gelnhausen zusammenhalten und das Beste für ihren Verein geben!“

Auch in diesen Weihnachtsferien soll das Training für den Nachwuchs- und Leistungsbereich des SV Gelnhausen, neben den vielen Plätzchen und anderen Süßigkeiten, nicht zu kurz kommen. Um aber trotzdem mal abschalten zu können, gibt es zwischen den Jahren eine Trainingspause für die Erholung, damit jeder und jede mal entspannen und die Zeit mit der Familie genießen kann. Zum neuen Jahr geht es jedoch wieder ans fleißige Trainieren.

Um ein Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln, werden die Talentfördergruppe, die 4. Mannschaft, sowie die 3. Mannschaft, genau wie in den Herbstferien, zusammen trainieren. So lernen sich die Kinder schon im frühen Alter besser kennen und das Training macht schon gleich viel mehr Spaß. Training wird hier ab dem 03.01.2024 dreimal in der Woche je eine Stunde angeboten. Die Termine sind entsprechend Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 16:00 bis 17:00 Uhr. Das Training wird hier immer von zwei Trainer*innen übernommen, um maximale Leistung und maximalen Spaß erzielen zu können. So werden entweder Lenja Hessberger, Lestari Slisch, Antje Auhl oder Yannick Poth am Beckenrand stehen und das Training leiten.

Aber auch die 2. Mannschaft und die Jugend Gemeinschaft (1. Mannschaft) des SV Gelnhausen werden ab dem 02.01.2024 wieder anfangen zu trainieren. Hier hat man sich zunächst gegen ein Trainingslager entschieden, dennoch wird das Trainingspensum etwas angehoben, denn statt den üblichen 1,5 Stunden wird nun jeden Tag mindestens 2 Stunden trainiert. Auch hier werden beide Mannschaften gemeinsam trainieren, jedoch unterschiedliche Trainingsinhalte absolvieren. Das Training findet im Anschluss, also entsprechend von 17:00 bis 19:00 Uhr statt. Gegebenenfalls wird es noch Landtrainingseinheiten vor dem Wassertraining geben, um die Beweglichkeit der Sportler*innen fürs Wasser zu verbessern. Durch dieses Training in den Ferien wird sich eine gute Vorbereitung für die anstehende Saison und die Wettkämpfe erhofft, sodass man möglichst viele Erfolge einfahren
kann.

Yannick Poth

Im Nachgang zum letzten Newsletter ist noch über die Erfolge unserer Masters Springerin Eva Schübel zu berichten. Eva ist Anfang August bei den Weltmeisterschaften der Masters gestartet und hat dort beachtliche Erfolge erreichen können. Vom 1 m Brett holte sie im Jahrgang 60-64 Platz 10 und vom 3 m Brett ersprang sie Rang 11. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie aber im Synchronspringen vom 3 m Brett, zusammen mit einer Springerin aus Aachen. Bei diesem Wettkampf holte sie sich mit Ihrer Partnerin Lucie Freitag-Franzen einen tollen 6. Platz in der AK 100+.

Kein Wunder ist es dann auch, dass Eva bei den Deutschen Masters Meisterschaften Ende November in Freiburg aufs Treppchen sprang. Dort holte sie in der AK 60-64 vom 1 m und 3 m Brett die Deutsche Meisterschaft. Auch Lilly Bollé ging in der AK 20-24 an den Start und sicherte sich gleich zweimal die Silbermedaille in dieser Altersklasse. Dieter Dörr wusste ebenfalls zu überzeugen und sicherte sich in der AK 65-69 gleich zwei Masters-Titel.

Traditionell war das Weihnachtsspringen in Gelnhausen der letzte Wettkampf in diesem Jahr. Für die neun Gelnhäuser Wasserspringer*innen die hier an den Start gingen war es ein sehr erfolgreicher Jahresabschluss. Gleich 8-mal sprangen die Gelnhäuser*innen in den Nachwuchs- bzw. der offenen Klasse auf Platz 1 und mit drei weiteren zweiten Plätzen erreichten die Gelnhäuser*innen bei jedem Start eine Medaillenplatzierung. Ein gelungener Jahresabschluss der auf weitere gute Ergebnisse im Jahr 2024 hoffen lässt.

Die Wasserspringer*innen werden in diesem Jahr noch ihre Vereinsmeister ehren und dann mit frischem Mut in die neue Saison starten.

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2024 in dem hoffentlich all eure Wünsche in Erfüllung gehen.

Kimberly, Kerstin und Dieter

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und traditionell verabschieden wir das Jahr beim Silvesterlauf in Oberrodenbach (47. Auflage!). Start für die 5 km ist um 12:30 Uhr und die 10 km starten um 13:30 Uhr. Ich hoffe, viele bekannte Gesichter an der Startlinie oder beim Anfeuern (am Drecksberg!) zu sehen und das Jahr bei einem Tässchen Glühwein ausklingen zu lassen.

Der Termin für den 21. Kinzigtal Triathlon steht, bitte haltet euch Sonntag, den 28. April 2024 frei. Wir brauchen jede helfende Hand. Im Rahmen des 100 Jahre SVG Jubiläumsjahres (und immerhin der 21. Auflage des Kinzigtal Triathlons!) haben wir uns für die Helferinnen und Helfer ein besonderes Dankeschön ausgedacht. Lasst euch überraschen!

Neben der traditionellen Sprint-Distanz haben wir im nächsten Jahr ein besonderes Format für die 1. und 2. Hessische Triathlon Liga, die bei uns starten wird. Es wird ein Teamrelay (mit 2er Teams) über 200 m Schwimmen, 5 km Radfahren und 1,5 km Laufen geben. Die Radstrecke verläuft nur zwischen den beiden Kreiseln vor dem Freibad, Renn-Action ist garantiert!

Ich wünsche allen schöne Weihnachtstage und einen guten Start ins Jahr 2024. Bleibt gesund!

Heiko Lentze

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt Facebook Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren
( function( d, s, id ) { var js, fjs = d.getElementsByTagName( s )[0]; if ( d.getElementById( id ) ) { return; } js = d.createElement( s ); js.id = id; js.src = "https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&version=v12.0"; fjs.parentNode.insertBefore( js, fjs ); }( document, 'script', 'facebook-jssdk' ) );

Talente

Du besuchst die 2., 3. oder 4. Klasse, schwimmst gerne und möchtest regelmäßig zwei bis drei Mal pro Woche trainieren?

Wir bringen dir die Schwimmstile Delfin, Rücken, Brust und Kraul bei und du startest an Wettkämpfen.

Wir freuen uns auf dich!
Dein SVG-Trainerteam

0
SCHWIMMEN
0
WASSERSPRINGEN
0
TRIATHLON
0
MITGLIEDER

AKTUELLES

Nach oben