Zwei Titel für Schultheis

Süddeutsche Meisterschaften im Wasserspringen

Der SV Gelnhausen war am vergangenen Wochenende mit neun Aktiven bei den Süddeutschen Meisterschaften in Freiburg am Start und heimste sechs Medaillen ein.

Erfolgreichster Starter war Gideon Schultheis, der in der Jugend D Jahrgang 2008 gleich zwei Titel holte. In seinem ersten Wettkampf vom Dreimeterbrett lag er von Anfang an auf Medaillenkurs und brachte Sprung um Sprung gelungen zu Wasser. Am Ende sicherte er sich mit knapp drei Punkten Vorsprung den Süddeutschen Meistertitel. Auch vom Einmeterbrett lag Schultheis von Anfang an auf Medaillenkurs und konnte seine Konkurrenten aus Höchst, Möhringen und Trier auf Distanz halten. Auch hier zeigte er blitzsaubere Sprünge und holte mit vier Punkten Vorsprung den zweiten Titel nach Gelnhausen. Im gleichen Jahrgang war auch Konstantin Abels am Start. Bei seinem ersten Auftritt auf süddeutscher Ebene konnte er von beiden Brettern jeweils den fünften Platz erspringen. In der Jugend D Jahrgang 2007 vertrat Moritz Scheerer vom Einmeterbrett den SVG sehr gut und zeigte gelungene Sprünge. Bei seinem ersten Start bei Süddeutschen Meisterschaften belegte er einen guten vierten Rang. Es fehlten ihm lediglich zehn Punkte auf einen Medaillenplatz.

Bei den Mädchen der Jugend D Jahrgang 2007 zeigte Nora Müller tolle Sprünge und kämpfte um jeden Punkt. Mit guten 111,25 Punkten vom Einmeterbrett wurde sie Süddeutsche Vizemeisterin.

Die jüngste Starterin des SVG, Jersey Röder, sprang in der Jugend E von beiden Brettern. Auch sie startete zum ersten Mal bei den „Süddeutschen“ und konnte trotz schöner Sprünge nicht aufs Treppchen springen. Sie landete zweimal auf Platz vier.

In der Jugend B waren die Gelnhäuser Wasserspringer gleich mit vier Aktiven vertreten. Vom Einmeterbrett bei den Mädchen zeigten Kimberly Röder und Nidal Yetim hervorragende Sprünge und platzierten sich in den Medaillenrängen. Röder musste nur die Mainzerin Christel Honeck an sich vorbeiziehen lassen und wurde Vizemeisterin. Yetim bestätigte ihre guten Trainingsleistungen und belegte den Bronzerang.

Bei den Jungs waren Felix Linke und Sidney Röder am Start. Vom Dreimeterbrett zeigte Linke saubere Sprünge und holte mit guten 209,55 Punkten die Bronzemedaille nach Gelnhausen. Vom Einmeterbrett kämpfte Linke ebenfalls um eine Medaille, musste aber Elias Pfeifer aus Trier an sich vorbeiziehen lassen und wurde undankbarer Vierter des Wettkampfes. Vom Einmeterbrett startete auch Sidney Röder, der acht Sprünge zeigen musste, für die er 157,85 Punkte erhielt. Am Ende wurde er damit Fünfter in seiner Altersklasse.

Felix Linke war der Vielstarter des SVG, denn er ging auch noch in der offenen Klasse der Männer an den Start. Hier konnte er die deutlich älteren und erfahrenen Springer aus Mainz und Freiburg nicht gefährden. Mit gelungenen Wettkampfsprüngen von beiden Höhen war er am Ende mit Platz vier von beiden Brettern sehr zufrieden.

Gideon Schultheis (Mitte) vom SV Gelnhausen stand ganz oben auf dem Siegertreppchen.. FOTO: RE

 Gelnhäuser Neue Zeitung

2018-06-08T12:13:45+00:008. Juni 2018|Wasserspringen|