Felix Linke ist doppelter Vereinsmeister

Gemütliche Weihnachtsfeier und Verleihungen bei den Jugendlichen des Schwimmvereins der Stadt Gelnhausen

Zur Weihnachtszeit versammelt sich der Leistungsbereich des Schwimmvereins Gelnhausen zum gemütlichen Beisammensein inklusive der Vereinsmeisterehrungen. 15 Kinder und Jugend.liehe aus der Abteilung Schwimmen und Wasserspringen erhielten dank ihrer erreichten Punktzahl eine Urkunde sowie einen Pokal.

Früh am Abend füllte sich das Vereinsheim am Gelnhäuser Freibad mit Sportlern, die zu Teilen direkt vom Training im Hallenbad kamen. Nachdem alle ihren Platz eingenommen hatten, begrüßte die sportliche Leiterin und Cheftrainerin Heike Heeger die „anwesenden Wasserratten“. Zuerst übernahm Dieter Dörr das Wort, Leiter der Wasserspringabteilung. Bei der Wertung seien die sieben Wettkämpfe von 2017 mit eingeflossen. Für die weibliche Jugend nahm Nidal Yetim mit 183 Punkten sowie Felix Linke für die männliche Jugend mit 321 Punkten einen Pokal entgegen. In der offenen Klasse freuten sich Kimberly Röder und erneut Felix Linke mit 260 Punkten über die Ehrung.
Die Schwimmer ehrte Heeger selbst. „Interessanterweise sind die Mädchen vor der Pubertät besser als die Jungen, was sich dann aber wendet“, berichtete Heeger. „Dann bekommen die Jungen Muskeln und ihre guten Hormone“ , sagte sie mit einem Augenzwinkern. In der Jugend E gewannen Alba Monceyron mit 211 Punkten und Jonas Ott mit 151 Punkten (Jahrgang 2008). Annika Fleck holte sich mit 429 Punkten und Alec Mangin mit 328 Punkten den Vereinsmeistertitel in der D-Jugend (Jahrgang 06). Für die Jugend C wurden Jana Schomann mit 591 Punkten und Arne Schubert mit 438 Punkten geehrt (Jahrgang 04). Chiara Kirsch gewann mit 620 Punkten zusammen mit Lucio Betz mit 594 Punkten in der Jugend B (Jahrgang 02). In der Jugend A stachen Barbara Sehaal mit 7 59 Punkten und Loris Betz mit 574 Punkten heraus (Jahrgang 01). Bei den Junioren gewann Yannick Pache (Jahrgang 98) mit 421 Punkten und in der offene Klasse Alexander Kunert (Jahrgang 96) mit 663 Punkten. Kunert und Schaal zeigten bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin ebenfalls hervorragende Leistungen.
Heeger appellierte an die Kinder, dass sie ihren Eltern dankbar sein sollen, da sie ihnen durch ihre Fahrdienste und die Kosten den Sport erst ermöglichen. „Es ist uns wichtig, dass Ihr immer mit Freude weitermacht und Euch nicht entmutigen lasst“, hob die Cheftrainerin hervor. Mit rund 150 Teilnehmern ist die Abteilung größer als die der Leistungssportler. Dazu zählen nicht nur die klassischen Trainingskurse, sondern auch Seepferdchen-, Kraul- und Aqua-Fitness-Kurse.
Eine Tafel Schokolade und einen Kinogutschein erhielten Sandra Würr, Felix Gundlach, Kimberly Röder, Lina Köster, Jana Schomann, Yannick Poth, Stefanie Meyer, Gabi Fleischmann, Matthias Jaekel, Stefanie Anders und Andrea Zrelli. Nette Worte richtete Heeger ebenfalls an die Mannschaftstrainer. Über ein kleines Präsent freuten sich Alexander Kremer, Yunus Bayram, Jana Pache, Andreas Kohr, Gerhard Fischer, Dirk Janssen und Felix Gundlach. Nach der Ehrung ging der Abend in den gemütlichen Teil über. Die Eltern der Mitglieder hatten ein Buffett organisiert.
Der Schwimmverein Gelnhausen dankt Monty Römmelt, Leiter des Gelnhäuser Freibades, für die gute Zusammenarbeit und freut sich auf die kommende Saison. Ebenfalls ist der Verein dankbar für die neue Hallenbadleitung Michel Menge.

Die geehrten Vereinsmeister zusammen mit Cheftrainerin Heike Heeger (rechts) und Dieter Dörr (2. v. 1.). FOTO: SCHOLZ

 Gelnhäuser Neue Zeitung

2017-12-30T14:49:12+00:0029. Dezember 2017|Infos|