Neun Medaillen geholt

SV Gelnhausen: Wasserspringer weiterhin hoch im Kurs

Schon traditionell findet seit Jahren das Weihnachtssprinqen, als letzter Wettkampf des Jahres in Hessen, in Gelnhausen statt. Auch in diesem Jahr erreichten die Gelnhäuser Wasserspringer zahlreiche Plätze auf dem Treppchen. Am Ende sprangen neun Medaillen heraus.

Den Anfang machte die jüngste Springerin des SV Gelnhausen in der weiblichen Jugend Jahrgang 2009 und 2010, Jersey Röder. Sie brachte ihre Sprünge gelungen zu Wasser und konnte sich die Bronzemedaille sichern.
In der männlichen Jugend Jahrgang 2007 und 2008 starteten drei Aktive des SVG. Gideon Schultheis zeigte sich in toller Form und brachte in seinem Wettkampf die geforderten fünf Sprünge sehr gelungen zu Wasser. Er belegte mit 139,20 Punkten einen tollen zweiten Platz. Moritz Scheerer sprang gleich in seinem ersten Wettkampf für den SVG aufs Treppchen und wurde mit einem Zehntel Punkt Vorsprung auf den vierten Bronzemedaillengewinner des Wettkampfes. Konstantin Abels komplettierte das gute Abschneiden der Gelnhäuser Wasserspringer in diesem Jahrgang und belegte mit guten 102,85 Punkten Rang sechs.
Im Jahrgang 2007 und 2008 bei den Mädchen stellte sich Nora Müller der Konkurrenz vom Ein- und Drei-Meter-Brett. Mit guten 108,20 Punkten holte sie sich verdient die Silbermedaille in diesem Wettkampf. Im Jahrgang 2004 bis 2006 waren zwei Gelnhäuser Jungs vertreten und kämpften um die Medaillen. In dem spannenden Wettkampf, in dem die Aktiven sechs Sprünge vom Ein- und Drei-Meter-Brett zeigen mussten, kämpfte Sidney Röder um jeden Punkt und glänzte mit blitzsauberen Sprüngen. Röder sicherte dem SVG in diesem Wettkampf mit 160,20 Punkten den Silberrang. Maxirn Bolle wusste ebenfalls zu überzeugen und belegte, mit nur sieben Punkten Rückstand auf Henry Koch vom TV Langen, einen beachtlichen vierten Platz. Bei den Mädchen des Jahrgangs 2004 bis 2006 zeigte sich Nidal Yetim in blendender Verfassung. Die junge Gelnhäuserin brachte Sprung um Sprung gelungen zu Wasser. Aber die Konkurrenz vom Höchster SV zeigte keine Schwächen. In dem spannenden Wettkampf sicherte sich Nidal mit 173,55 Punkten die Silbermedaille.
Im Jahrgang 2003 und 2002 ging der erfahrene Springer Felix Linke an den Start und holte sich mit sechs schönen Sprüngen und 182,35 Punkten den Sieg in diesem Wettkampf. Im gleichen Jahrgang starteten bei den Mädchen Kimberly Röder und Lilly Bolle für den Schwimmverein Gelnhausen. Mit 167,95 Punkten siegte Röder in diesem Wettkampf, und Lilly Bolle holte sich mit 147,80 Punkten die Silbermedaille.

Das erfolgreiche Team des SV Gelnhausen. In der Reihe oben von links: Sidney Räder, Jersey Röder, Maxim Bolle, Gideon Schultheis, Konstantin Abels, Nora Müller, Moritz Scheerer. Reihe unten von links Dieter Dörr, Kerstin Röder, Kimberly Röder, Nidal Yetim, Lilly Bolle, Felix Linke und Sabrina Gerk. FOTO: RE

 Gelnhäuser Neue Zeitung

2017-12-09T19:33:07+00:009. Dezember 2017|Wasserspringen|