Wasserspringer ehren Vereinsmeister

Pokale für Jersey und Kimberly Röder sowie Felix Linke

Die kleine, muntere und erfolgreiche Gruppe der Wasserspringer des Schwimmvereins Gelnhausen hat ihre Vereinsmeister 2018 gekürt. Dabei konnte sich der zweifache Olympia-Teilnehmer Dieter Dörr mit seinem Trainerstab Sabrina Gerk und Kerstin Röder über imponierende überregionale Ergebnisse seiner Schützlinge im abgelaufenen Jahr freuen.

Grundlage der Vereinsehrung waren insgesamt sieben Wettkämpfe von den Bezirks- über die Hessischen bis zu den Süddeutschen Meisterschaften sowie der „Rudi-Altmann-Cup“ und das Weihnachtsspringen. Am Ende konnte sich Jersey Röder mit 331 Punkten als Vereinsmeisterin bei der weiblichen Jugend durchsetzen. Bei den Damen der offenen Klasse dominierte ihre Schwester Kimberly Röder mit 122 Punkten.

Bei den Herren wurden die beiden Vereinsmeister-Titel zu einer einseitigen Angelegenheit, denn Felix Linke hatte mit 446 Punkten sowohl bei der männlichen Jugend die Nase vorn als auch in der offenen Klasse.

Dieter Dörr war mit den Leistungen und den Fortschritten seiner trainingsfleißigen Wasserspringer im Jahr 2018 äußerst zufrieden und dankte zugleich Sabrina Gerk und Kerstin Röder für ihre engagierte und kompetente Arbeit, die zur Basis des erfolgreichen Jahres wurde.

Strahlende Gesichter bei den SVG-Springern nach einem positiven Wettkampfjahr (von links): Trainer Dieter Dörr, Jersey Röder, Felix Linke, Kimberly Röder, Trainerin Kerstin Röder. Es fehlt Trainerin Sabrina Gerk. FOTO: RE

 Gelnhäuser Neue Zeitung

2019-01-15T14:54:33+00:0015. Januar 2019|Infos|